Pflege- und Reinigungstipps

Wo ist es schöner als im eigenen Heim? Nach hause kommen und sich wohlfühlen! Dafür haben Sie Investitionen getätigt, die sich auf viele Jahre bezahlt machen sollen. Egal ob es Ihre Markise ist, Ihr Terrassendach oder die Raffstoren...Sie haben Qualität gekauft.

Aber auch Qulität will gepflegt werden. Hier halten wir Tipps für Sie bereit, die Ihnen die Pflege erleichtern sollen und die Lebensdauer Ihrer hochwertigen Bauelemente verlängern.

Reinigung von Markisenstoffen

Unsere Markisengestelle sind pulverbeschichtet. Verschmutzungen sollten Sie mit Spülmittel entfernen. Das Gestell mit einem Fensterleder abwischen.


Markisenstoffe nicht in die Waschmaschine stecken!


Markisentücher aus Acryl sollten Sie nicht mit Wasser reinigen. Sie waschen die werksmäßige Imprägnierung des Tuches aus. An den „Putzstellen“ kommt es zu Dellen im Stoff. Das sieht unschön aus und bei leichtem Regen tropft Wasser hindurch.

Geringfügige Verschmutzungen können Sie mit einem hellen Radiergummi entfernen. Fett und Ölflecken lassen sich mit Waschbenzin eventuell beheben.

Falls sich eine Reinigung des Markisentuchs nicht umgehen läßt, entfernen Sie Flecken am besten wenn diese getrocknet sind (Vogelkot) mit einer weichen Bürste. Eine weitere Möglichkeit ist die Reinigung mit einem Schwamm, oder einer weichen Bürste und milde Seifenlauge oder Feinwaschmittel. Nach der Reinigung gut trocknen lassen und wieder einfahren.

Markisentücher & Sonnensegelbespannungen, so ist es richtig:

Lose aufliegender Schmutz, wie Blätter oder Staub kann mit einer weichen Bürste bei trockenem Markisen- oder Sonnensegeltuch entfernt werden.
Verkrustete Schmutzpartikel lösen Sie leichter mit Hilfe eines Gartenschlauchs mit klarem, reinem Wasser . Befeuchten Sie Ihre Markise bzw. das Sonnensegel, bitte nicht "ertränken" .  Anschließend die Schmutzpartikel durch zusätzliches Abspritzen beseitigen.
Kleine Flecken oder Schmutzstreifen können Sie ganz einfach mit einem Radiergummi entfernen.
Allgemeine Verschmutzung oder auch leichte Flecken können mit einer ca. 5% Lösung aus Feinwaschmittel und lauwarmen Wasser (max. 30°) behandelt werden. Die Reinigungslösung durch Eintauchen und Ausdrücken eines Schwammes aufschäumen und als Schaum auf die Schmutzstellen aufbringen. Anschließend den Schaum ca. 15-20 Minuten einwirken lassen und mit viel Frischwasser abspülen.
Die Nachbehandlung mit viel Frischwasser ist zwingend erforderlich, um so den Abbau der wasserabweisenden Eigenschaft des Markisentuches zu vermeiden.
Lassen Sie die Markise nach der Behandlung gut trocknen, um Algen- und Schimmelbildung zu vermeiden.
Nach dem Waschen sollte das Gewebe mit nachimprägniert werden. Verwenden Sie bitte ein Imprägniermittel aus dem im Bootszubehör/Segelbootbereich.

Muss eine Markise oder ein Sonnensegel im nassen Zustand eingefahren werden, ist es wichtig, diese sobald wie möglich zum Trocknen auszufahren.So vermeiden Sie Stockflecken, die bei einer Reinigung nur schwer zu entfernen sind.
 

Material & Pflegehinweis für Sonnensegel aus dem Stoff Austronet (Gewirke)

Der Hersteller empfiehlt:

Austronet ist ein äußerst pflegeleichter und robuster Stoff. Er ist aus umweltfreundlichem, hochreißfestem HDPE Hostalenstrip Bändchen und besticht durch seine hohen Schattierwerte bei leichtem Flächengewicht. Austronet ist ein wind- und luftdurchläßiges Material - kein Hitzestau unter dem Segel. Das Material Austronet ist sehr pflegeleicht. Einfach mit Wasser bzw. einem milden Reinigungsmittel bis zu 30°C mit einer weichen Bürste reinigen und mit dem Gartenschlauch abspülen. Verwendung gewisser Chemikalien, z.B. Chlor, kann zu verfrühtem Zersetzen des Stoffes führen. Geben Sie den Stoff NICHT in die Waschmaschine, in den Wäschetrockner, und schrubben Sie den Stoff NICHT mit einer harten Bürste, einem Scheuerschwamm oder einem Scheuermittel ab.
Kurzanleitung & Hinweise Pflegeempfehlung Stoff Austronet
Waschen Sie das Gewebe mit einem, mit Wasser versetzten, flüssigen Waschmittel (Seife, Spülmittel) ab.
Seifenlösung: ca. 5 %
Temperatur des Wassers: ca. 30° C
Das Austronetgewebe kann auch unter Anwendung einer weichen Bürste gereinigt werden.
Staub sollte periodisch entfernt werden.
Die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger kann in einer Entfernung von ca. 1 m erfolgen. Das Segeltuch muss am Boden liegen. (Achtung: Sonst entstehen Ausbeulungen.)
Wenn das Segel im aufgehängten Zustand gereinigt wird, besteht die Gefahr einer Ausbeulung von Austronet.
Ob eine Reinigung erforderlich ist oder nicht, hängt von den Umgebungseinflüssen ab. (Verkehr, Luftverschmutzung, Industrieabgase usw.)
Eine regelmäßige Reinigung ist je nach Verschmutzungsgrad empfehlenswert.
Wenn das Segeltuch erst nach Jahren der Inbetriebnahme gereinigt wird, kann kein Neuzustand erreicht werden.

Material- & Pflegehinweise für Masten aus Edelstahl

Edelstahl-Rostfrei ist korrosionsbeständig. Ein gewisses Maß an Pflege muss man jedoch auch Edelstahl-Rostfrei-Oberflächen zukommen lassen, damit ein gutes optisches Erscheinungsbild erhalten bleibt und Ablagerungen entfernt werden, die die Korrosionsbeständigkeit unter Umständen beeinträchtigen können.

Bei Außenanwendungen sollte durch regelmäßige Reinigung sichergestellt werden, dass es nicht zu Ablagerungen von Luftverschmutzungen kommt. Wichtig ist die Reinigung vor allem an Küsten, an befahrenen Straßen, an Schwimmbecken mit Chlorgehalt im Wasser, in Industrieatmosphäre, Überall dort, wo es zur Konzentration von Chloriden und Schwefeloxid kommen kann. Ebenfalls schädlich sind Verletzungen der Edelstahlschicht durch scharfe Gegenstände wie Werkzeuge, Messer etc.

Derartige Ablagerungen und mechanische Verletzungen könnten die passive Schutzschicht des Edelstahls durchbrechen und dort zu punktförmigen Korrosionserscheinungen führen. Bei den gebürsteten und geschliffenen Oberflächen stellen Fingerspuren ein Anfangsphänomen dar. Nach einigen Reinigungsdurchgängen mit herkömmlichen Reinigungsmitteln für Edelstahl (erhalten Sie in jedem Super-, bzw. Baumarkt) ist der Korrosionsschutz und die schöne Edelstahloptik wieder gegeben.

Für die Pflege und Reinigung von Edelstahl-Rostfrei verwenden Sie das Reinigungsmittel „Sidol“, das in jedem Supermarkt Ihrer Wahl erhältlich ist. Nach dem Reinigungsvorgang pflegen Sie den Edelstahl-Rostfrei mit einem Pflegeöl (erhältlich in jedem Baufachmarkt) – ca. 3 mal im Jahr. So haben Sie die Sicherheit für eine perfekte Reinigung, Pflege und Optik Ihres Soliday Segel- Mastens.

 

Material- & Pflegehinweise für Masten aus Aluminium

Staub, Flecken und leichte Verschmutzungen entfernen Sie ganz einfach mit lauwarmen Wasser. Hartnäckige Schmutzstellen lösen sich leicht, wenn Sie einige Spritzer eines herkömmlichen Reinigungsmittel ins Wasser geben. Vermeiden Sie in jedem Fall eine trockene Reinigung – dabei können Kratzer auf der Oberfläche entstehen. Zusätzlich gibt es noch Eloxalreiniger, die dem Aluminium seinen matten Schimmer wieder geben und gleichzeitig die Oberfläche konservieren.

 

Reiningung von Raffstoren-Anlagen im privaten Bereich

Für die Reiningung von Raffstoren-Anlagen im privaten Bereich empfehlen wir eine konventionelle Reinigung per Hand. Dabei sollten die Lamellen mit einem Schwamm und mildem Reinigungsmittel (z.B. Spülmittel) gesäubert und anschließend mit einem Wasserschlach abgespritzt werden. Der Wasserdruck sollte dabei so niedrig sein, dass keine Beschädigungen an den Anlagen auftreten. Gerne übernehmen wir die Reinigung für Sie. Wir können diesen Service auch bei einer Wartung mit ausführen.