Gütesiegel "Sicher mit System"

Wir, die Mitarbeiter der Driesen GmbH legen Wert auf eine hohe Arbeitssicherheit. Denn organisierter Arbeitsschutz hilft Unfälle zu vermeiden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten. Zudem sehen wir im Arbeitsschutz einen hohen Wettbewerbsfaktor, der gerade im B2B Bereich einen zunehmend höheren Stellenwert einnimmt.Und natürlich legt auch jeder Privatkunde Wert auf Arbeits - Sicherheit an seinem Bauvorhaben.

 

Übergabe der Urkunde durch Herrn Tepest von der Berufsgenossenschaft BGHM 2018

Zertifizierungs Wiederholung im Juni 2018 mit Erfolg  "Sicher mit System" gilt bis 2021

Wir sind stolz auf uns und unsere Leistung. Seit drei Jahren verbessern wir von Jahr zu Jahr unserer Arbeitsschutz. Das merken auch unsere Kunden. Unsere " Baustellen" sind sehr ordentlich, es fehlt nichts, das Werkzeug ist sortiert, die Arbeit geht geregelt voran, keine Hektik, alles genau nach Plan.

 

 

 


Die Mühe hat sich gelohnt, der Arbeitsschutz ist für uns im Alltag angekommen

 

Gütesiegel "Sicher mit Sytem" gilt bis 2018

Somit lag es für die Unternehmensleitung nahe, die Driesen GmbH von der Berufsgenossenschaft Holz & Metall zertifizieren zu lassen. Die Prüfung wurde im Juni 2015, nach gut einem Jahr Vorbereitung erfolgreich bestanden, so dass der Handwerksbetrieb das begehrte Gütesiegel „Sicher mit System“ erhalten hat.

Berufsgenossenschaften, was machen die eigentlich?

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Unternehmen der deutschen Privatwirtschaft und deren Beschäftigte.
Berufsgenossenschaften haben die Aufgabe, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Für den Arbeitsschutz ist jedoch jeder Betrieb selbstverantwortlich. Die Mitarbeiter müssen im Arbeitsschutz unterwiesen werden,und dementsprechend sind Nachweise zu erbringen.

Beschäftigte, die einen Arbeitsunfall erlitten haben oder an einer Berufskrankheit leiden, werden durch die Berufsgenossenschaften medizinisch, beruflich und sozial rehabilitiert. Darüber hinaus obliegt es den Berufsgenossenschaften, die Unfall- und Krankheitsfolgen durch Geldzahlungen finanziell auszugleichen.